Termine

ALLES WAS SIE WOLLEN

von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière

Deutsch von Georg Holzer

Regie: Herbert Herrmann

Bühne: Stephan Fernau

Kostüm: Nora von Collande

mit Nora von Collande und Herbert Herrmann

Komödie

Laufzeit: 17. April bis 31. Mai 2020

Schreibblockade öffnet neue Türen! Lucie, eine erfolgreiche Theaterautorin, hat eine Schreibblockade. Bisher lieferte ihr missglücktes und chaotisches Privatleben den Stoff für ihre Stücke, doch jetzt ist sie glücklich, auch glücklich verheiratet, wie sie sagt, und jegliche Inspiration zum Schreiben fehlt – das Papier bleibt weiß. Wenn irgendjemand sie doch nur ein bisschen unglücklich machen könnte…

Das Leben meint es gut mit ihr und eine defekte Badewanne führt zu einer Begegnung mit Thomas, ihrem Nachbarn. Beide könnten unterschiedlicher nicht sein. Sie rastlos und selbstbezogen, er in sich ruhend, ein bisschen schwerfällig. Dennoch kommen die beiden einander näher und entwickeln einen gewagten Plan, um Lucies Kreativität wiederzubeleben.

„Alles was Sie wollen“ von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière („Der Vorname“, „Das Abschiedsdinner“) ist eine Komödie, in der die Autoren auf geschickte Weise aus der Urkraft der dramatischen Kunst, dem Spiel aus Illusion und Wirklichkeit, schöpfen.

Alles was sie wollen wird Ihnen gefallen, wenn Ihnen eines der folgenden Stücke der vergangenen Spielzeiten gefallen hat:

 

   

ALLES WAS SIE WOLLEN:

Die Intelligenz seiner Regie (Herbert Herrmann) zeigt sich schon allein darin, dass er seiner Lebensgefährtin und Schauspielpartnerin Nora von Collande den Abend gleichsam zu Füßen gelegt hat. Sie darf brillieren - und das tut sie in der komplizierten und komplexen Rolle einer Theaterautorin mit Schreibhemmung. (...) Die beiden agieren mit Charme, temporeich, sehr leichtfüßig. (...) Die Grenzen zwischen Kunst und Leben werden spielerisch aufgehoben. Das ist von außerordentlichem reiz - und das ist modernes Boulevard-Theater höchster Weihe. (...) Der Abend ist leicht, aber nie seicht.

rbbKultur

Diese Vertrautheit ist auf der Bühne zu spüren, bei einem Zwei-Personen-Stück muss das Timing perfekt stimmen, da muss man auf Augenhöhe parieren. Das klappt hier hervorragend, besonders in der zweiten Hälfte, wenn auch die Figuren sich schon vertrauter geworden sind. (...) Auch sonst punktet der Abend mit stimmungsvoller Atmosphäre.

Berliner Morgenpost

Nora von Collande und Herbert Herrmann zeigen die zwei so komischen wie sympathischen, so schrulligen wie liebenswürdigen Gestalten mit hinreißendem Witz, Charme und Spaß an der Absurdität.

Berliner Zeitung

KartenTelefon 040 480 680 80

+ 9 = 10

No Comment

Finden Sie uns hier

Tickets 040 480 680 80