NEUN TAGE FREI

von Stefan Vögel

Regie: Jürgen Wölffer

mit Marek Erhardt, Vivien Mahler, Michael Lott, Meike Harten, Tino Führer und Adisat Semenitsch

Fotos: Bo Lahola Photography & Design

Premiere am 16. November 2018

Komödie

Laufzeit: 16. November 2018 bis 6. Januar 2019

Neun Tage Urlaub ohne Haushalt und Kinder – das möchte Joe seiner Frau Maria ermöglichen und kümmert sich um alles, während Maria in Barcelona ist. Joes Freunde Geri und Carlo finden das gar nicht lustig, nachher kommen ihre Frauen Bea und Yvonne auch noch auf die gleiche Idee. Es kommt, was kommen muss. Plötzlich sind auch Bea, Yvonne, Geri und Carlo bei Maria in Spanien und Joe alleine zu Hause mit allen Kindern. Als alle wiederkommen ist nichts mehr, wie es einmal war. Und wer ist schuld? Joe natürlich. Warum gibt er Maria auch neun Tage frei?

NEUN TAGE FREI:

  • Dez
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Jan
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Feb
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • Mär
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27

Hausherr Jürgen Wölffer selbst führt Regie - und bescherte dem Premierenpublikum einen höchst vergnüglichen Abend. (...) Alle sechs Darsteller verfügen über erstklassiges Timing und feuern ihre Pointen treffsicher ab. Stefan Vögel, der ausgerechnet aus Barcelona zur Uraufführung seines Stücks angereist war, hat mit "Neun Tage frei" ein Boulevardstück mit viel Sprachwitz und einigen aktuellen Anspielungen geschrieben, das eine ganze Reihe überraschender Volten schlägt. Entsprechend begeistert reagierte das Premierenpublikum.

Hamburger Abendblatt

Hamburgs Kult-Schauspieler in seiner Paraderolle: Marek Erhardt spielt einen Schriftsteller, der eine Schreibblockade hat. (...) Schnell, witzig und mit fünf weiteren brillanten Schauspielern inszeniert - eine der besten Komödien im Winterhuder Fährhaus.

Bild Hamburg

Wer sich darüber amüsieren will, wie gestandene Kerle sich aus lauter Männlichkeitswahn zu Hampelmännern machen, ist gut bedient.

Hamburger Morgenpost

KartenTelefon 040 480 680 80

+ 74 = 81

No Comment

Finden Sie uns hier

Tickets 040 480 680 80

Newsletter Anmeldung